Sie sind hier: Der Spaß an den Französischen Flundern und wie es dazu kam...

Ein schöner, sonniger Tag - es muß 1984 gewesen sein - ich fuhr nach einem Besuch des Illerbeurer Bauernhofmuseum durchs Illertal in Richtung Augsburg, da kam mir ein leuchtend rotes Etwas entgegen, keilförmig, flach, laut röhrend und war *zack* auch schon an mir vorbei. Was war das denn?!

Ich fand zuhause heraus, daß uns gerade ein MATRA Murena begegnet war und musste zugeben, daß mir der doch noch ein Stück besser gefallen hätte als der schwarze Golf GTI, der damals als BWL-Student mein ganzer Stolz war und eigentlich schon mehr als ich mir leisten konnte...

Diese Begegnung sollte Folgen haben, wenn auch erst deutlich später...

1994 fuhr ich in`s Lager meines damaligen Arbeitgebers in Auchsesheim.

Ich nahm die Nebenstrecke durch Asbach-Bäumenheim, fuhr vor mich hin in Gedanken beim Kunden, für den ich etwas im Lager nachsehen wollte...

Halt! Was war das denn? Da rechts im Augenwinkel? Keilförmig, flach, rot! Ist das nicht ein Murena?

Auf dem Rückweg setzte ich den Blinker links und bog ein in die Tankstelle und Autowerkstatt von Kurt Schnuse am Ortsanfang. Tatsächlich, da stand - tief auf seinen Parkplatz geduckt - ein Murena und sollte verkauft werden.

Kurzum - ein paar Tage später besaß ich einen roten Murena 1,6 und war endgültig vom MATRA-Virus befallen, eine Krankheit die man nicht mehr losbekommt und die nun bei mir schon über 20 Jahre anhält

Mein erster Murena 1994

 

1998 nahm ich das erste Mal am Chiemseetreffen teil und stellte dabei fest, daß die Leute im Matra Club Deutschland nicht wie befürchtet Chaoten sind sondern man sich in ihrem Kreis pudelwohl fühlen kann...

Nun gut, weiter im Schnelldurchgang:

1999 kam das erste Mal der Matra-Stammtisch Augsburg zusammen

seit 2000 bin ich der Regionalvertreter  des Matra-Club Deutschland für Bayern und Österreich 

2000:  Kauf meines Murena 2.2S

2001: Internationales Matra-Treffen in  Augsburg

2003: Vorstand des MCD Deutschland, 10 Jahre bis 2013

2003: Kauf meines M 530

2015 - 2018: Wieder Präsident des Matra Clubs Deutschland e.V.

Und über diese 20 Jahre verteilt ungezählte Besuche von Oldtimertreffen und Clubtreffen im In- und Ausland...


Bei dieser Seite handelt es sich um keine offizielle Webseite des Inhabers des Markennamens "MATRA", sie wird betrieben von mir privat als Fan dieser französischen Sportwagen, ohne Auftrag oder Authorisierung des Markeninhabers. Alle Rechte des Markennamens "MATRA" liegen bei LAGARDERE SA.

 
Besucherzähler Auf Webseite